Archiv

Rest in Piece Darling.

Plötzlich, von einem Tag auf den anderen bricht für eine Gruppe Menschen die Welt zusammen. Habt ihr euch jemals ernsthaft mit dem Tod auseinandergesetzt? Habt ihr je daran geglaubt, dass es in euren Kreisen auch passiert? Habt ihr je über Selbstmord nachgedacht? Je daran gedacht, dass sowas nicht nur im Fernseh passiert? Ich noch kaum. Bis jetzt. Er ist tot, einfach so, ohne triftigen Grund, ohne ein Wort. Wollte er wirklich nicht mehr leben? War es das wert sich das Leben zu nehmen? Woher nahm er den Mut? Woher nahm er die Überzeugung? Woher den tiefen Willen? Wir haben ihn so geliebt. Wisst ihr wie man sich fühlt, jemanden zu verlieren der zu den wichtigen Menschen, sehr wichtigen zählt? Nein? Ich auch nicht. Man erstarrt und im selben Augenblick bleibt einem der Atem weg. Einige von euch würden zusammen brechen, wie ich. All das scheint wie ein Albtraum, aus dem ich versucht euch zu entreißen, erfolglos. Die nächsten Wochen geht es bergauf, die Tränen werden jedoch nicht weniger. Es sind tausend Fragen mit denen man sich plagt. Fragen die verrückt machen, wahnsinnig und traurig. Er hatte das Leben so genossen, er war der Sonnenschein für alle.. Er fehlt. So sehr, dass ich mir wünschte er würde alles bereuen und einfach wieder mit uns am Hafen sitzen und die alltäglichen Abende mit uns verbringen. Alles ist so anders.

1 Kommentar 18.1.12 21:41, kommentieren